Donald Trump handelt richtig

Was der gewählte Präsident der USA Donald Trump tut, er wird von “unseren”, den Bilderbergern und Co. gehörenden Medien verteufelt.
Die Teufeleien kommen aber genau von denen, die eine Weltdiktatur errichten wollen, und die natürlich alles und jeden, der dagegen steuert, schlecht macht. “Haltet den Dieb”, lügen, entstellen, verbreiten Halb- und Viertelwahrheiten – das ist typisch für alles satanisch Gesteuerte.

Die Völker der Welt sollen versklavt werden. Der Plan stand fast vor der endgültigen Realisierung. TTIP, CETA, ein Krieg gegen Russland, endültige Privatisierung nun auch der EZB, Abschaffung des Bargeldes, Überschwemmung Europas durch Massenmigration – all das war bzw. ist geplant von Washington CD und allen Vasallen der Weltdiktatoren.

Und nun kommen aber Gegenkräfte auf den Plan, die dazu aufrufen, di eignen Länder zu stärken sowie die Souveränität und Selbstbestimmung und wirtschaftliche Kraft ihrer Länder. Das ist genau das, was die etablierten “Eliten” nicht brauchen. Deshalb reagieren sie jetzt auch so extrem bösartig, was sie immer schon waren, aber jerzt kommt das auch alles nach oben. Auch die Demos ihres Vasallen George Soros gegen Trump sind darin einzuordnen. Nationalstaaten und deren Stärkung passt so überhaupt nicht in deren Konzept.
Das ist allerdings jetzt genau das Mittel der Völker der Welt, um diese Kräfte und ihre menschenfeindliche Politik loszuwerden.

Donald Trump hat in seiner Antrittsrede am 21.1.2017 hervorgehoben. dass er sein Land vom Einfluss Washington CDs befreien will und es dem Volk zurückgeben möchte. Was ist daran volksfeindlich oder rassistisch?!

Sein jüngster Erlass einer Verschärfung für einreisen von Menschen aus sieben Ländern, in denen der IS Fuß gefasst hat für drei Monate ist doch eher so zu werten, dass er zunächst einmal Ruhe haben möchte, um seine Ziele durchzusetzen und keine Terroranschläge möchte. Wer solche Möglichkeit leugnet, der ist blind oder lügt. Schließlich gab es ja in den letzten Wochen auch in Europa, in Syrien, der Türkei oder Indien u.a. hinreichend davon, in der Regel ausgeführt von solchen Kräften. Die deutschen Poltiker gehören allerdings mit dazu. Nur kein Nationalstaat mehr, schließlich möchte man ja ein williger Vasall der NWO Diktatoren sein. Europa ist als erster Kontinent von der “Weltelite” vorgesehen, diese Diktatur zu verwirklichen.

Und das auszuführen werden weder Mittel noch Wege gescheut. Die Medien spielen eine gewaltige miese Rolle dabei. Frau Merkel wird eingeredet, sie sei die Lichtgestalt der EU. Falls es doch nicht ganz klappt mit der Akzeptanz des Wahlvolks für sie, dann hat man jetzt einen abgetakelten Kandidaten der SPD eingesetzt, der von den Medien und soziologischen Instituten als echter Konkurrent Merkels hochgelobt wird. Und natürlich ist die Aufrechterhaltung der Flüchtlingsströme, deren Ursachen vor allem von Soros Banden und deren Schleppern gesetzt werden, ein weiteres Mittel, Europa so klein zu halten, dass es willig in die Versklavung durch die NWO Diktatoren geht.

Auch die abgeblich aus Syrien herströmenden Flüchtlingsstrecks sind nicht mehr glaubwürdgig. Die sollen jetzt ihr Land aufbauen, es ist Frieden. Wer verlässt freiwillig das Land, vor allem, wenn er gerade den Krieg ausgehalten hat. Die Deutschen wurden 1945 vertrieben, und zwar aus dem eignen Land. Sie musstenm in den anderen Regionen ihres Landes, Schutz suchen, und Deutschland hatte auch die Pflicht dazu, sie zu schützen. Soe waren die ersten, die Deutschland aus den Trümmern halfen. Da es in Läden nichts zu kaufen gab, aßen sie wie die Einheimisvhen Brennesseln, Eicheln, Löwenzahn und andere Vrüchte, die Gott uns gibt, sodas eigentlich keiner verhungern muss.

Was ist aber mit den weiter in unser Land strömenden sogenannten “Flüchtlingen”? Es sind vielleicht max. 5 Prozent davon Syrer, die anderen kaufen sich falsche Pässe oder verlieren sie. Wie viele Leute sollen die deeutschen Steuerzahler hier noch beherbergen und verköstigen! Wie lange noch? Es ist die Lebenszeit der Menschen, die das Land hier aufgebauen und die es von ihren Ahnen übernommen haben, die es gerodet und aufgebaut haben. Sie sollen ihre Lebenszeit und den Sinn ihres Lebens zur Erarbeitung der Mittel für solche Schmarotzer verwenden? Wer baut denn deren Heimatländer auf? Donald Trump verschärft für erst einmal 3 Monate für auch solche Leute, vorrangig junge arbeitsfähige Männer, die Einreisebedingungen. Was ist daran rassistisch?! Rassisten sind doch wohl eher die, die denen nicht zutrauen, ihr Schicksal in die eignen Hände zu nehmen.